Dianne Konrad

Wie ist diese Idee, diese Skala der 16 Bewusstseinsstufen entstanden?

Natürlich entwickelt sich ein Thema, das mit menschlichem Wachstum verbunden ist, immer auch aufgrund eigener Erfahrungen.

Erstens: Schon im jungen Erwachsenenalter habe ich mich gefragt, warum eine Gruppe von Menschen mit ihren Problemen buchstäblich verhaftet ist und die andere Gruppe gestärkt daraus hervorgeht. Kurz gesagt: Resilienz ist ein Thema, das mich mein gesamtes Leben fasziniert und begleitet hat.

Zweitens: Aufgrund meiner jahrzehntelangen Lehrtätigkeit, zunächst an Schulen, später im privaten Bereich und in Firmen, ist dies das natürliche Ergebnis, nämlich das Arbeiten mit und für Menschen und ihre Entwicklung.

Der Mensch und sein Verhalten standen und stehen für mich immer im Vordergrund. Wie vereinen wir Intellekt und Intuition? Wie stellen wir eine Balance in unserem Leben her? Was unterstützt uns auf diesem Weg?

Mein Weg führte mich von der Resilienz zur Wirkung von Farben und Formen – was ja auch in der Werbung eingesetzt wird – zur Meditation, Kontemplation, zum Baum des Lebens und schließlich zu den Düften in Bezug auf unser Duftgedächtnis.

Neben meinem persönlichen Erforschen besuchte ich entsprechende Seminare und Fortbildungen, u. a. zum Thema „Farb-Dialog“ – ein Dialog aus Farben und Formen auf dem Papier, so entsteht ein Seelenbild -, Coaching, Psychologie und energetisches Arbeiten.

Über die Wirkung der Düfte in Bezug auf unsere Erinnerung und Lösung von Blockaden durfte ich von einem ägyptischen Reiki-Meister lernen; Ägypten gilt ja als Wiege des Duftes.

Und so entwickelte sich Schritt für Schritt über Jahre hinweg mein System der 16 Bewusstseinsstufen in Verbindung mit unserem Duft-Gedächtnis.